Streckenabschnitt 
Bhf. Eslohe - Wenneviadukt

zurück

Hier beginnt einer der letzten erhaltenen Streckenabschnitte der alten Bahnstrecke. Wir blicken Richtung Bahnhof Eslohe.

Hier sehen wir einige alte Bahnschwellen die auf dem Bahnhofsgelände gelagert sind.

Noch liegen die meisten Gleise in Eslohe, hoffentlich bleibt das auch so!!!

Ehemaliger Güterbereich in Eslohe.

Einige Tannen haben sich auf den Gleisen angesiedelt.. Im Hintergrund ist das Bahnhofsgebäude zu sehen.

Schade das nur noch die Erinnerung an bessere Zeiten des Bahnhofes in Eslohe geblieben ist.

Diese Natursteinbrücke befindet sich kurz hinter dem Bahnhof in Richtung Wenholthausen.

Wie unschwer zu erkennen ist befinden wir uns bei Streckenkilometer 23,1.

Erstaunlicherweise sind die Gleise auf diesem Streckenabschnitt von zu starkem Bewuchs verschont geblieben.

Wir nähern uns nun langsam dem Wenneviadukt.

Das Wenneviadukt ist eine stählerne Fischbauchbrücke und zählte zusammen mit der Ruhrbrücke bei Wennemen zu den imposantesten Bauwerken der Strecke.

Wir befinden uns bei Streckenkilometer 24,4. Nach überqueren der Wenne ging die Fahrt weiter Richtung Wenholthausen.

Noch ein Blick auf das Wenneviadukt mit dem hölzernen Steg.

Auf diesem Panoramabild ist das Wenneviadukt gut zu erkennen. Links führte die Strecke nach Eslohe und rechts nach Wenholthausen.

zurück

Copyright © 2003 Ulrich Krämer